NWS mit Donaubeteiligung


Was ist das NWS?

Ausgeschrieben steht die Abkürzung NWS für Nachwuchsseminar Schwaben.

Das Nachwuchsseminar Schwaben ist eine Initiative des Bezirk Schwabens. Das NWS umfasst 5 Veranstaltungen, die über zwei Jahre verteilt sind und dient der Fortbildung von jungen und ambitionierten Schiedsrichtern aus ganz Schwaben und will die Teilnehmer an den Bezirk heranführen.

Was kam auf unsere Donauabordnung am 28.09 in Untermeitingen zu?

Am Samstag den 28.09 reisten unsere Jungschiedsrichter Florian Huber und Clemens Kraus um 10 Uhr am Sportgelände in Untermeitingen an. Der BSA um Manuela Schäfer, Jan Wild, Gerald Kraus, und Paul Birkmeier leiteten den Tag ein. Paul Birkmeier eröffnete mit einer Ansprache über die Ziele und Erwartungen des NWS und wie wichtig die Punkte Pünktlichkeit, Disziplin und Kameradschaft dafür werden.

Der erste Punkt auf der Tagesordnung handelte direkt von der uns aufgetragenen Hausaufgabe. Wir durften uns mit einer Collage vor versammelter Mannschaft bestmöglich vorstellen, das wurde dazu mit Kamera aufgenommen und ausgewertet.

Im Anschluss ging es direkt wieder um das Kennenlernen. Uns wurde die Aufgabe gegeben Gemeinsamkeiten mit den meisten noch unbekannten Kollegen zu finden. Das führte sehr schnell zu tollen Begegnungen.

Danach kam es auch schon zum sportlichen Teil. Zusammen ging es umgezogen raus auf die Laufbahn des SV Untermeitingen. Die Herausforderung dort bestand aus einem sog. "Regelbiathlon", bei dem man sieben Runden auf der Bahn absolvieren sollte und zwischen diesen noch Regelfragen beantworten muss.

Dann ging es zu dem von allen ersehnten Mittagessen. So kam man bei Schnitzel mit Pommes gut ins Gespräch mit den Mitstreitern, mit denen den ganzen Tag über eine ausgelassene und gute Atmosphäre herrschte.

Daraufhin wurden wir bei einem Funktionärsquartett gefordert. Zeitlich begrenzt mussten wir Bilder mit den dazugehörigen Namen und der jeweiligen Funktion richtig zuordnen.

Wie immer kommt das Beste zum Schluss. Am Ende durften wir den Bundesligaschiedsrichter Robert Hartmann bei uns als Gastreferent begrüßen. Über fast zwei Stunden beantwortete Robert jede unserer Fragen und das in einer wahnsinnig ehrlichen und gelassenen Art und Weise. Da gab es keine Barrieren zwischen uns Basisschiedsrichtern und einem gestandenen Bundesligaschiedsrichter. Egal ob über Videoschiedsrichter, Handspiel, Spielvorbereitung oder vieles mehr gab Robert über die ganze Zeit tolle Einblicke in den Alltag eines Profis und verabschiedete sich dann in Richtung 2. Liga nach Aue.

Nach einer Feedbackrunde wurde schnell klar, dass der Tag rundum gelungen war und die Zeit mit Robert Hartmann für alle ein besonderes Erlebnis bot. So ein Einstand mach auch bei Florian und Clemens Lust auf mehr. Die 2. Veranstaltung ist für den 07.12.19 geplant.