SR-Turnier in Harburg

Am Morgen des 08.02. traf sich eine junge Auswahl von 12 motivierten Schiedsrichtern (ältester Akteur war 21, der jüngste 14 - jüngstes Team der Halle und in der Geschichte der SRG Donau) mit ihrem Trainer Alexander Hartmann, um im alljährlichen Hallenturnier gegen 9 weitere Schiedsrichterteams anzutreten.

Wir wurden in der Stadthalle Harburg wärmstens mit einem Weißwurstfrühstück willkommen geheißen. Fußballerisch hingegen sollte der Vormittag noch holprig verlaufen. Mit zwei knappen Niederlagen in den ersten beiden Partien gegen die Gruppen Neuburg und Kempten starten wir in das Turnier. Jedoch hatte unsere Gruppe zeitgleich im Nebengebäude Erfolge zu feiern. Bei der Veranstaltung der Aktion „Danke Schiri“ wurde unser Franz Kaltenegger zum Bezirkssieger in seiner Kategorie gewählt. Nachdem daraufhin unsere Einteiler Ulrich Reiner und Franz Kaltenegger in der Halle eintrafen, konnten wir die letzten beiden Gruppenspiele gegen die Gruppen Ostallgäu und Westschwaben für uns entscheiden (Druck durch Einteiler beflügelt anscheinend...) und belegten schließlich den 3. Platz in unserer Gruppe und damit einen soliden 6. Platz in der Gesamtwertung.

Die Halbfinalpaarungen hießen SRG Neuburg gg. Nordschwaben und SRG Augsburg gg. Kempten. Dabei konnten sich die SRG Nordschwaben und Augsburg durchsetzten und stellten somit das Finale des Mandi-Güller-Cups, bei dem sich die Hausherren der SRG Nordschwaben den dritten Turniersieg in Folge sicherten.

Vielen Dank an unsere Fans Irmgard und Heinz Demeter sowie Otmar Ohnheiser sowie die SRG Nordschwaben für die super Organisation und für die gezeigten (guten) Schiri-Leistungen!